Waschmaschine: Klein und energiesparend

Seien wir ehrlich, auch wenn die Wäsche nervt, ist eine eigene Waschmaschine was Tolles. Praktisch ist immer, wenn sie auch in die eigene Wohnung paßt. Die Geräte werden immer größer und wuchtiger, wo will man denn diese Geräte nur hinstellen. Aber mit der kleinen Candy Aqua haben auch Singles Glück und Nischen können damit gut gefüllt werden. Die Waschmaschine ist ein Frontlader und die kleine Größe ist heutzutage kaum zu finden, kam im Waschmaschinen-Test heraus. Deshalb stellen wir das kleine Waschwunder mit der A+ Energieeffizienzklasse auch vor.

Alle Details im Überblick

Waschmaschine_2Besonders, wenn wenig Platz ist, ist die Candy Aqua 1042 D1 Waschmaschine FL ein echtes Platzsparwunder.

Sie hat eine Tiefe von nur 44 cm eine Breite von 51 cm und eine Höhe von 69,5 cm. Sie passt also prima auch in die kleinsten Ecken. Da ist es fast schade, dass die Candy kein Waschtrockner ist, denn das wäre für Singles absolut ideal.

Mit ihrer A+ Energieeffizienzklasse gibt der Hersteller einen Jahresverbrauch im Durchschnitt von 141 KWh an. Bei einem Kilowattpreis von ca. 28 Cent ergibt das weniger als 40 Euro im Jahr. Eine Waschladung darf maximal 4 Kilogramm haben.

Meist rechnen die Hersteller mit 200 Waschzyklen im Jahr. Dabei wird der Durchschnitt aus Kaltwäsche, 30, 60 und 90 Grad berechnet. Pro Waschgang kommt die Candy Aqua auf ca, 0,70 KWh. Also weniger als 28 Cent.

Auch der Wasserverbrauch ist annehmbar. Durchschnittlich werden im Jahr 6400 Liter Wasser verbraucht. Ein großer Waschgang verbraucht bis zu 42 Liter erklärt der Hersteller.

Auch wenn Frontlader klein ist und ein Fassungsvermögen von nur vier Kilogramm hat, wiegt sie 44 Kilogramm.

Es ist nicht immer transparent für welchen Waschmaschinen-Hersteller man sich entscheiden sollte. Daher hilft ein Waschmaschinen Test um das passende Modell von Bosch, Gorenje, Beko oder Siemens zu finden.

Nachteile der Waschmaschine

Auch wenn die Maschine schön klein ist, hätte der Hersteller doch auf eine stärkere Schleuderzahl achten können, kritisieren Tester. Denn mit nur 1.000 Umdrehungen beim Schleudervorgang wird damit nur die Stufe C erreicht.

Das bedeutet, dass der Feuchtegrad der Wäsche ziemlich hoch ist und Sie dementsprechend eine längere Trockenzeit benötigen und der Trockner also mehr Strom als Folge verbraucht.

Trotz der geringen Schleuderzahl ist die Schleuder mit 78 Dezibel arg laut. Auch der Waschvorgang ist so laut wie eine große Maschine, nämlich 56 dB.

Vorteile

Klein, handlich, für Singles ist sie absolut top. Abgesehen davon beherrscht sie auch noch andere Programme als nur 30 – 60 – 90 und kalt.

Allergiker können die Allergie-Optionstaste drücken und schon gibt es dank besserer Wasserzyklen ein besseres und reineres Waschergebnis.

Wer man eben schnell und rasch was waschen will, ist mit der Candy Aqua auch top. Drei Schnell-Waschprogramme bietet das Gerät an plus auch noch einen Eco-Mix bei 20 Grad.

Empfehlung?

Alles im allem: klein, aber laut, viele Waschprogramme – Top für die kleine Wohnung